Anmeldung zum JuLis Live der Bezirksverbände Düsseldorf und Köln


Zurück zur Übersicht

Einladung zum JuLis Live 2019  
 
auch dieses Jahr möchten wir Euch ganz herzlich zum alljährlichen​ JuLis Live ​einladen.
Das JuLis Live findet vom
31. Oktober - 3. November
in der Jugendherberge Blankenheim
Burg 1, 53945 Blankenheim
 
statt.
 
Dieses Jahr ist das JuLis Live damit einen Tag länger als sonst, da wir den Feiertag am 1.11. nutzen.
Wir beginnen mit dem Seminar am Donnerstag um 14 Uhr und werden am Sonntag gegen 16 Uhr schließen. 
Inhaltlich wollen wir uns in den Arbeitskreisen mit folgenden Themen beschäftigen:  
 
Identitätspolitik – Wie wir Individuen in Schubladen stecken
(Leitung: ​Daniel Schirm und Leon Schmidt) Gesellschaftlicher Zusammenhalt ist eines der aktuell viel diskutierten Themen in der Politik. Dabei begehen wir meistens in der Debatte einen Fehler: Wir spielen Gruppen gegeneinander aus. Das Fatale daran ist unserer Meinung nach nicht in allererster Linie, dass die Antworten dann meistens ein „entweder oder“ beinhalten. Der Fehler wurde schon durch die starre Gruppeneinteilung im Voraus begangen. Arm gegen reich, gebildet gegen ungebildet, Stadt gegen Land, Osten gegen Westen,    Männer gegen Frauen oder Migranten gegen Einheimische. Im Arbeitskreis wollen wir uns die Frage stellen, wie man diese Diskussionskultur aufbrechen kann – und zwar auf allen Ebenen: in unserer Jugendorganisation, in unserer Partei, in der Politik im Allgemeinen sowie in der Gesellschaft. Unser Ziel ist eine Debatte, die den Einzelnen mit seinen Wünschen, Hoffnungen und Ängsten in den Fokus nimmt. Denn Menschen verschiedenen Gruppen aufgrund weniger Merkmale zuzuordnen kann in unseren Augen bei der Komplexität der Themen nicht zielführend sein. Hierfür werden wir neben klassischen Diskussionsrunden auf Vorträge von Referenten, Diskussionen mit diesen und Filmvorführungen zurückgreifen, welche anschließend besprochen werden. 

  
Perspektiven liberaler Integrationspolitik
(Leitung: ​Marc Bauer) Der Arbeitskreis "Perspektiven liberaler Integrationspolitik" beschäftigt sich mit den Handlungsmöglichkeiten von Kommunen und anderen Ebenen, um Integration zu fördern. Gerade in Städten wie Köln und Düsseldorf ist das ein wichtiges Thema der nächsten Jahrzehnte, wenn man sich die demografischen Trends ansieht. Unter anderem werden die Felder Stadtentwicklung und Baupolitik sowie Kultur- und Sozialpolitik behandelt. 
 
Die Kunst des Debattierens 
(Leitung: ​Tim Tressel) Gutes Debattieren ist der Schlüssel zur Durchsetzung der eigenen Positionen in einer Demokratie. Beim Debattieren kommt es aber nicht nur auf gute Argumente, sondern auch auf rhetorische Fähigkeiten an. In diesem Arbeitskreis lernt ihr, wie ihr eure Redebeiträge gut strukturiert, eure Argumente effektiv einsetzt und auch passende Gegenargumente formuliert. Neben theoretischen Lehreinheiten werdet ihr Gelegenheit haben das Gelernte sofort in verschiedenen Debattenformaten umzusetzen.   
 
Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20€ und enthält die Übernachtung, sowie die Vollpension und Getränke in der Jugendherberge.  
 

Fahrtkosten werden nach den Richtlinien des Bundesverbandes erstattet. Es gibt die Möglichkeit eine Erstattung der Fahrtkosten in Höhe von 5 ct/km mit dem Auto bzw. 8 ct/km mit dem Zug zu beantragen. Der maximale Erstattungsbetrag beträgt 99 Euro. Fahrtkosten unter 10 Euro können nicht erstattet werden. Solltest Du trotz Anmeldung nicht am Seminar teilnehmen, müssen wir dir den Teilnahmebetrag zzgl. einer Ausfallgebühr in Höhe von 50 Euro in Rechnung stellen. 

Wenn die Teilnahme an dem Seminar eine zu hohe finanzielle Belastung für Dich darstellt, Du aber gerne teilnehmen würdest, kannst Du Carsten (repges@julis.de) eine E-Mail schreiben. Gemeinsam finden wir dann vertraulich eine passende Lösung. 


Bei Fragen zur Veranstaltung kannst Du dich jederzeit an Tim Tressel (tressel@julis.de) oder Maya Sastges (maya.sastges@julis-nrw.de) wenden. 


Wir freuen uns Dich zu sehen!  

 

Dieses Seminar wird gefördert von: